Hochdorfer Kreissparkasse Freudenstadt Energieagentur in Horb

Festival- & Campingordnung

Allgemeines

  • Das Mini-Rock-Festival findet bei jedem Wetter im Freien statt. Der Veranstalter behält sich vor, im Falle höherer Gewalt (insbesondere Unwetter) die Veranstaltung im Vorfeld abzusagen oder vorzeitig zu beenden. Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall ausgeschlossen.
  • Den Anweisungen der Orgas und des Sicherheitspersonals ist IMMER Folge zu leisten.
  • Es wird empfohlen, so wenig Wertgegenstände wie möglich mitzuführen und diese möglichst eng am Körper zu tragen. Für Diebstahl oder Verlust übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

Parken/Anfahrt

  • Das Parken ist nur auf den dafür gekennzeichneten Flächen erlaubt. Diese werden vor Ort gesondert ausgewiesen. Es ist verboten, sein Fahrzeug auf dem Parkplatz zu waschen oder Reparaturen durchzuführen.
  • Den Anweisungen der Ordner und des Verkehrsleitpersonals ist Folge zu leisten. Im Schadensfall haftet der Fahrzeughalter für alle Schäden und anfallenden Kosten. Das Parken mit Wohnmobilen und Wohnwagen ist nur auf den speziell ausgewiesenen Flächen gestattet. Erlaubt sind ausschließlich Fahrzeuge, die keine sanitären Einrichtungen (WC) integriert haben.

Campen

  • Der Zutritt zum Campingplatz ist nur Besitzern eines Campingtickets gestattet. Ein Campingticket ist nur in Verbindung mit einem Festivalticket gültig.
  • Das Müllpfand von 5 € ist bereits im Campingticket enthalten. Ihr erhaltet beim Zutritt auf den Campingplatz ein separates Campingbändchen, einen Chip sowie einen Müllsack. Wenn ihr den komplett gefüllten Müllsack und euren Chip beim Verlassen des Geländes wieder abgebt, bekommt ihr das Müllpfand von 5 € zurück.
  • Zelte dürfen nur in den dafür gekennzeichneten Bereichen aufgebaut werden.
  • Offenes Feuer ist strengstens verboten. Kleinere Campinggrills o. ä. sind erlaubt. Flüssige Brandbeschleuniger oder Drillanzünder sind nicht erlaubt.
  • Ghettoblaster o.ä. müssen ab 0 Uhr zumindest so leise sein, dass sich niemand in der direkten Nachbarschaft gestört fühlt.
  • Sanitäre Anlagen werden in ausreichendem Maße vorhanden sein. Aus Gründen des Umweltschutzes seid ihr verpflichtet, diese auch zu benutzen. Ebenso muss euer Müll unbedingt in die dafür vorgesehenen Mülleimer und Müllsäcke entsorgt werden. Vielen Dank fürs Mithelfen!
  • Die gekennzeichneten Lauf-, Fahr- sowie Rettungswege sind freizuhalten.

Was darf aufs Gelände?

  • Glasflaschen und -behälter sind aus Sicherheitsgründen (Verletzungsgefahr!) auf dem gesamten Gelände nicht erlaubt.
  • Für Lebensmittel in den handelsüblichen Verpackungseinheiten (z.B. Marmeladegläser) gibt es keine Einschränkungen. Auf dem Festivalgelände dürfen lediglich Getränke in Tetrapacks (bis maximal 1,5 Liter pro Person) mitgeführt werden.
  • Folgende Gegenstände dürfen nicht auf das Festivalgelände mitgenommen werden:
    • Deo- und Haarspray
    • Stühle
    • Regen- und Sonnenschirme
    • Taschenmesser, Taschenlampen
    • Feuerwerkskörper
    • Glasflaschen
  • Plastikflaschen, -behälter und Dosen sind nur auf dem Campinggelände gestattet, nicht aber auf dem Festivalgelände.
  • Die Nutzung von mobilen Stromgeneratoren und Autobatterien ist nicht erlaubt.
  • Gasflaschen bis zu einer Größe von max. 5 Kilogramm mit gültiger Prüfplakette sind auf dem Campinggelände erlaubt.
  • Es dürfen keine Einkaufswägen mit auf das Festival- und Campinggelände genommen werden.
  • Das Mitführen von Feuerwerkskörpern jeglicher Art ist strengstens verboten. Bei Verstoß muss mit einem Verweis von der Veranstaltung gerechnet werden.

Jugendschutz/­Wer darf aufs Gelände?

  • Achtet auf das Armbändchen, das euch zum Betreten des Geländes berechtigt. Bei Verlust gibt es keinen Ersatz.
  • (Haus-)Tiere jeglicher Art sind auf dem Festival- und Campinggelände verboten.
  • Kindern unter 14 Jahren wird die Teilnahme am Festival nur in Begleitung eines Elternteils oder einer anderen personensorgeberechtigten Person gestattet. Eine Erziehungsbeauftragung wird vom Veranstalter nicht anerkannt.
  • Jugendlichen unter 18 Jahren wird die Teilnahme am Festival ab 22 Uhr (für 14- und 15-Jährige) bzw. 24 Uhr (für 16- und 17-Jährige) nur in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person und mit einer entsprechenden schriftlichen Erziehungsbeauftragung (als pdf zum Download im Info-Bereich der Website zu finden) der Eltern gestattet. Diese Regelung gilt sowohl für das Festivalgelände als auch für den Campingplatz.

Sonstiges

  • Bei Verlust von Pfandmarken, des Eintrittsbändchens oder des Müllchips erfolgt kein Ersatz.
  • Das Mitbringen oder die Nutzung von professionellen Aufzeichnungsgeräten für Bild und Ton ist strengstens untersagt.
  • Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen erstellt wird, welches zur späteren Veröffentlichung vorgesehen ist.
  • Das Betreten des gesamten Festival- sowie Campinggeländes erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes, insbesondere wird kein Alkohol an Jugendliche unter 16 Jahren ausgeschenkt.
  • Für selbst verursachten Schaden haftet der Besucher.
  • Gewerbliches Pfandsammeln ist auf dem gesamten Festivalgelände verboten.
  • Nazis müssen draußen bleiben! Jegliche Beleidigungen und Belästigungen rassistischer, sexistischer, homophoner oder anderer Art sowie das Benutzen von verbotenen Symbolen und das Abspielen rechter Musik werden sofort geahndet und haben den dauerhaften Verweis vom Festivalgelände zur Folge.
  • Mit dem Kauf des Tickets gilt die Festival- und Campingordnung als akzeptiert.