Hochdorfer Kreissparkasse Freudenstadt Energieagentur in Horb

KAFVKA

Hauptbühne Crossover
2016_bands_KAFVKA

Tauscht euren Wohlstand ein… gegen Ehre!

KAFVKA rocken! Hart, laut, direkt und mit einer großen Portion subtiler Ironie halten sie dabei dem pogenden HörerInnen, sowie auch sich selbst, charmant den Spiegel vor. Die Songs der Band werden gefeiert, denn – wie gesagt – KAFVKA rocken statt zu bevormunden. Sie machen Spaß, haben Tiefe und immer mehr Hörer*innen werden immer schneller süchtig! Das Credo der vier Berliner Jungs lautet: Crossover ins Gesicht. Rap ins Gehirn. Die Füße fest auf der Bühne.

KAVKA quatschen nicht lange, sie machen lieber. 2013 buchten die Jungs wenige Wochen nach ihrer Gründung eine Mitfahrgelegenheit von Berlin nach Hannover. Eingestiegen sind die in den PKW ihres jetzigen Labels. Man unterhielt sich, KAFVKA zeigten Musik, das Label war begeistert und bot der Band, an einer Raststätte auf einem Bierdeckel formuliert, einen Vertrag an.

Zwei Jahre später werden KAFVKA von radioeins „Die deutschen Rage Against The Machine“ getauft, erspielten sich live durch begeisternde Auftritte einen Vertrag bei einer der namenhaftesten deutschen Bookingagenturen, KKT.

Im April erscheint ihr Debutalbum, „Hände hoch!“ wird es heißen. KAFVKA wollen aber niemanden bedrohen, im Gegenteil, es geht vielmehr darum, das Handy zur Seite zu legen, die Boxen aufzudrehen und sich auf Musik und Texte einzulassen. Harte Gitarren, knackige Drums, explizite Messages und viel, viel, viel Power, die den Raum ausfüllen wird. Ab dann heißt es: Abgehen! Live-Abriss, Energielevel: Eine Billiarde! – Die Band meint es ernst!

KAFVKA haben Spaß, KAFVKA haben Qualität und KAFVKA haben etwas zu sagen. Diese einzigartige Kombination überzeugt unaufhaltsam zahllose Fans aus den Lagern HipHop und Gitarrenmusik. 2016 werden KAFVKA etwas Großartiges liefern und dennoch ihren Grundwerten treu bleiben: Crossover ins Gesicht. Rap ins Gehirn. Die Füße fest auf der Bühne.