Hochdorfer Kreissparkasse Freudenstadt Energieagentur in Horb

Swiss & Die Andern

Zeltbühne/After-Show-Zelt Hip Hop

„In diesen Zeiten kann man einfach keine belanglose Musik machen!“, sagt Swiss, Frontmann von Swiss und die Andern.

Ein Prozent der Weltbevölkerung besitzt 50 Prozent des globalen Wohlstands; die Temperatur auf der Erde steigt, Wüsten und Meere breiten sich aus, Menschen müssen vor Dürre und Hochwasser fliehen; Kriege und Terror verursachen Millionen von Flüchtlingen; die fortschreitende Digitalisierung ist zu einem Kontrollinstrument der Mächtigen verkommen – Tatsachen wie diese lassen Swiss & Die Andern ihr zweites Album „Missglückte Welt“ nennen.

2015 veröffentlichten Swiss & Die Andern ihr Albumdebüt „Große Freiheit“, dem nun „Missglückte Welt“ folgt. Das neue Album umfasst dreizehn brandneue Songs, die durch glühende Wut und treibende Rhythmik bestechen, inspiriert von Bands wie Rage Against The Machine und System Of A Down. Der Sound dieser musikalischen Straßenkämpfer ist laut, dreckig und wutgeladen. „Missglückte Welt“ ist voller rotziger Hymnen von der Strasse und aus dem Leben, die bestens in die Zeit passen.

Das zeigte sich auch auf der nahezu ausverkauften Tour von Swiss & Die Andern im Herbst 2015. In Scharen strömten ihre Fans – auch Zickzackkinder genannt – in die Konzerte. Viele von ihnen haben sich das MW-Logo für „Missglückte Welt“ in die Haut tätowieren lassen. Fotos dieser Bekenntnisse sind im Booklet des neuen Albums zu sehen.

Doch nicht nur die erste Tour war sehr erfolgreich, auch die Festivalsaison 2015 zeigt, wie angesagt der Act aktuell ist und für 2016 stehen die ersten tollen Festivalbestätigungen in’s Haus, die einen steilen Weg vorgeben, den Swiss und die Andern sicherlich auch gehen werden.