Hochdorfer Kreissparkasse Freudenstadt Energieagentur in Horb

Templeton Pek

Zeltbühne/After-Show-Zelt Punk-Rock
2016_bands_Templeton-Pek

Nach begeisternden Auftritten Ende vergangenen Jahres setzen Templeton Pek ihre Deutschland-Tour fort. “New Horizons” heißt das neue Album. Aufgenommen im legendären Hermosa Beach an der kalifornischen Pazifikküste – Heimat von Acts wie Black Flag, Descendents und Pennywise – und gemischt von Cameron Webb, ist das Werk ein Meilenstein in der Geschichte von Templeton Pek. Dabei ist “New Horizons” der Nachfolger von “Signs”, dem gefeierten dritten Longplayer mit Hits wie “Barriers”, “Slow Burn”, “What Are Your Waiting For”, “Wake Me Up” und dem Titelsong.

Nach etlichen Touren durch ganz Europa gehören Templeton Pek längst mit zu den angesagten Livebands. Inzwischen hat man mit Acts wie Sum 41, Rise Against, Bullet For My Valentine, Bad Religion, Alkaline Trio, All Time Low, Pennywise, Millencolin und Anderen die Bühne geteilt. Jüngst erst hat die Band die Fans von BOYSETSFIRE und anschließend ZEBRAHEAD für sich gewinnen können.

Anfang 2014 begannen Templeton Pek mit dem Songwriting für “New Horizons“. Nachdem sich mit Hardline Entertainment schnell ein neues Label für das Album gefunden hatten, flog die ganze Band im Sommer für vier Wochen in die USA, um das Album einzuspielen. Der Aufenthalt in Hermosa Beach, Los Angeles, war überaus produktiv und trug dazu bei, dass “New Horizons“ das bisher stärkste und am besten produzierte Material der Band enthält.

Die Band dazu: “Dass wir in einer Stadt aufgenommen haben, die so reich ist an Punk Rock und vor allem melodischem Punk Rock, hat die Aufnahmen und den Sound von “New Horizons“ auf jeden Fall inspiriert. Für uns bricht damit definitiv auf vielen Ebenen eine neue Ära an.“
Auf der Platte geht es darum, die Vergangenheit zu verarbeiten und auf ihr aufzubauen. Ein passenderes Motiv hätte es für die Band gar nicht geben können. Ausgestattet mit einem neuen Label, einem neuen Management, einem neuen Mitglied und einem Haufen neuer Songs, die widerspiegeln, dass hier eine Band mit frischer Motivation am Start ist, spricht der Albumtitel absolut für sich.

New Horizons ist ein positives Album, für das wir Songs geschrieben haben, die uns daran erinnert haben, warum wir überhaupt in einer Band sein wollen und warum wir früher mal angefangen haben, diese Musik zu hören. Gleichzeitig geht es darum sich aus dieser Intention heraus weiterzuentwickeln.“