Hochdorfer Kreissparkasse Freudenstadt Energieagentur in Horb

Presse

Liebe Pressevertreter,

auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um das Mini-Rock-Festival. Sie finden hier nicht nur unsere aktuelle Pressemappe, sondern auch Bild-, Logo-, Text- und Videomaterial, das für Sie eine optimale Berichterstattung über das Mini-Rock-Festival möglich macht.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,

Benjamin Breitmaier

presse@mini-rock-festival.de

Telefon: +49 (0) 176 / 61 09 31 32

Logo Mini-Rock-Festival

 

MRF Logo – 4c 2017 – 1-zeilig

MRF Logo – 4c 2017 – 2-zeilig

MRF Logo – 4c 2017 – kurz

 

Akkreditierung

Für die Akkreditierung bitte das Akkreditierungs-Formular nutzen.

Pressetext 2017

Horb. Der Sommer hat sich warm gelaufen. Es sind noch wenige Wochen bis Horbs Söhne und Töchter den Affen wieder von der Kette lassen. Mini-Rock-Festival – eine der bedeutendsten Live-Musik-Veranstaltungen der Region geht vom 3. bis 5. August in die mittlerweile 13. Runde. Neben namhaften Künstlern wie Enter Shikari, den 257ers oder Motrip wollen die ehrenamtlichen Organisatoren auch im Jahr 2017 Akzente setzen. Mini Rock ist regional, Mini Rock ist ehrenamtlich, Mini Rock ist das Familientreffen für Freunde ausgewählter Live-Musik. „Wir wollen den Besuchern nicht nur außergewöhnliche Künstler bieten, sondern sicher gehen, dass dieses Festival jedes Jahr zu einem Erlebnis wird, das keinem unserer Besucher mehr aus dem Kopf geht“, erklärt Julius Steiglechner, Mitglied des achtköpfigen Vorstandsteams. Im Portfolio der 22 Bands zeigt sich, dass die für das Programm zuständige Agentur Yet Not Now weiterhin einen Riecher für die Künstler von morgen hat, fernab von Genregrenzen. Volbeat standen 2008 auf der Mini-Rock-Bühne, Jahre später sollten sie das Wacken headlinen. Casper, Kraftklub, Cro und Prinz Pi verbinden nicht nur ihre Auftritte auf dem Mini Rock Festival, sondern auch eine Nummer-1-Platzierung in den Deutschen Alben-Charts. Genau wie die 257ers, die in der aktuellen Mini-Rock-Auflage in die Neckarstadt ziehen werden.

Angefangen hat alles mit ein paar Jugendlichen, denen ihr Provinznest am Ufer des Neckars eine Ecke zu langweilig war. Musik musste her: Laut, böse – etwas zum Eltern schockieren. Die 20 Jugendlichen, die am 9. September 2004 in der ersten Teamsitzung saßen, hatten wenig Ahnung vom Fach, dafür einen dicken Überschuss an Energie. Aus einem Wirrwarr an Stimmen und Visionen entstand eine Idee: Ein Festival – von Jugendlichen, für Jugendliche, ohne Kommerz, mit viel Liebe: Das Mini-Rock-Festival. Heute ist die zweieinhalb-Tage-Veranstaltung eines der renommiertesten mittelgroßen Festivals im Südwesten der Republik. Rund 10 000 Besucher strömen jährlich in das etwas verschlafene Städtchen Horb am Neckar.

Dreizehn Jahre Mini-Rock-Festival – das heißt auch Verantwortung für Umwelt und Respekt gegenüber anderen Menschen zu zeigen. Neben der Unterstützung von ansässigen Vereinen, wie dem Jugendhaus Marmorwerk, wird das Mini-Rock-Festival 2017 bedeutend mehr Wert auf nachhaltige Party legen. Zum ersten Mal gibt es mit dem „Green Camping“ einen Ort für Besucher, die Wert auf etwas mehr Sauberkeit und gediegenes Feiern haben. Daneben wird an Bewährtem festgehalten: Auch im Jahr 2017 kann jeder, der will, bei der Iron-Cobra-Live-Karaoke selbst zum Mikrofon greifen, oder freitags auf der DASDING Radau & Rabatz mit DJ Age abhotten. Für Freunde des eleganten Rollensports gibt es weiterhin den MRF-Skatepark.

Informationen

Das Line-Up im Überblick (Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 3. August
Flunky-Ball-Turnier und Iron-Cobra-Live-Karaoke

Freitag, 4. August
Motrip, 257ers, Schmutzki, Dame, Mother’s Cake, Alex Mofa Gang, Brett, Ali As, Val Sinestra

Samstag, 4. August
Enter Shikari, Feine Sahne Fischfilet, Eskimo Callboy, Megaloh, Weekend, Milliarden, Rogers, Smile and Burn, Captain Capa, Yakuzi

Tickets

Kombi für das Mini-Rock-Festival kosten ab 56 Euro, Tagestickets für den Freitag und Samstag gibt es ab 32 beziehungsweise 34 Euro, jeweils zzgl. Gebühren. Wer campen will, sollte sich ein Campingticket kaufen, dass es für 15 Euro (10 Euro Gebühr plus 5 Euro Müllpfand) im Vorverkauf oder vor Ort gibt. Beim Kauf eines „Green Camping“-Tickets gibt es kein Müllpfand. Campingtickets für Wohnmobile sind erhältlich. Tickets gibt es unter www.mini-rock-festival.de/tickets/ und über alle bekannten Vorverkaufsstellen

 

Zitate

„So etwas gibt’s wohl nur in Horb am Neckar.“ – Visions

„It was probably the best festival this summer.“ – Management Johnossi

„Mini geht eigentlich anders.“ – Prinz

„Maxi Bands beim Mini-Rock“ – Südwest Presse

„Die Jugend macht den Unterschied“ – Festivalguide

Bilder

Weitere Formate und Größen aller Dateien auf Anfrage.